T Tennis

Für Jannik Sinner beginnt die USA-Tournee.

Sinner ist wieder im Wettkampf-Modus

Nach elf Tagen Pause kehrt Tennisprofi Jannik Sinner kommende Woche wieder auf die ATP-Tour zurück.

Der 18-jährige Sextner steht im Hauptfeld des Challenger-Turniers in Indian Wells (162.480 Dollar Preisgeld) und hat zum Auftakt ein Freilos. Für Sinner beginnt in Kalifornien die vierwöchige USA-Tournee. Der Schützling von Riccardo Piatti spielt ab Montag beim Challenger in Indian Wells, anschließend schlägt er beim Masters-1000-Turnier, immer in Indian Wells (12. bis 22. März), auf. Danach ist Sinner noch beim Challenger in Phoenix (16. bis 22. März) und beim Masters 1000 in Miami (25. März bis 5. April) gemeldet.


Der Südtiroler möchte so viele Punkte wie möglich holen. Sinner hat für die nächsten fünf Wochen nämlich nur 20 ATP-Punkte zu verteidigen und könnte somit in der Weltrangliste weiter nach oben klettern. Ab Montag wird der Next-Gen-Sieger im ATP-Ranking an Position 71 geführt.

Beim starkbesetzten Challenger-Turnier in Indian Wells sind gleich neun Top-100-Spieler gemeldet. Sinner ist als Nummer 6 gesetzt und hat zum Auftakt ein Freilos. In der zweiten Runde würde der Südtiroler entweder auf einen Qualifikanten oder auf den US-amerikanischen Gastgeber Maxime Cressy treffen. Gegen den Weltranglisten-191. konnte sich Sinner im Vorjahr im bisher einzigen Aufeinandertreffen beim Challenger in Lexington in drei Sätzen durchsetzen.

Im Doppel mit Frances Tiafoe
Sinner hatte hingegen im Doppel-Bewerb Lospech. Der Pusterer trifft mit dem US-Amerikaner Frances Tiafoe gleich zum Auftakt auf das als Nummer 2 gesetzte australische Duo Marc Polmans und Matt Reid.

Autor: pm/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210