T Tennis

Steht im Semifinale: Jannik Sinner

Sinner steht in Lexington im Halbfinale

Jannik Sinner hat sich in der Nacht von Freitag auf Samstag für das Halbfinale des ATP-Challenger-Turniers von Lexington qualifiziert. Der 17-jährige Pusterer schaltete im Viertelfinale den Südkoreaner Duckhee Lee (ATP 203) mit 4:6, 6:3, 6:1 aus.

In Lexington feierte Sinner seinen 3. Sieg in Serie. Nach den beiden Dreisatz-Siegen gegen den Russen Alexey Zakharov und dem US-Amerikaner Maxime Cressy, setzte der Sextner auch gegen Lee seinen Siegeszug fort. Sinner, der in Kentucky als Nummer 3 gesetzt ist, erwischte einen Fehlstart und ging gleich mit 0:3 in Rückstand. Der Weltanglisten-194. konterte jedoch mit einem Rebreak zum 3:4. Im 10. Game musste Sinner aber erneut seinen Service an den Südkoreaner abgeben, der sich somit nach 51 Minuten Satz 1 mit 6:4 sicherte.

Sinner hatte wie so oft eine Antwort parat: Der Südtiroler zog im zweiten Spielabschnitt mit 2 Breaks auf 4:0 davon und verwandelte kurz darauf seinen 3. Satzball zum 6:3. So ging dieses Match, wie bereits gegen Zakharov und Cressy, in den entscheidenden 3. Satz.

Hier spielte Sinner groß auf, nahm Lee zweimal den Service ab und stellte auf 5:0. Somit war der Widerstand des Südkoreaners gebrochen: Nach 2:12 Stunden Spielzeit machte der Sextner den Sack zum 6:1-Endstand zu.

Sinner steht somit zum 3. Mal in seiner Karriere in einem Challenger-Halbfinale. In Bergamo sicherte er sich sogar den Turniersieg, Ende April in Ostrava musste er sich nur im Finale dem Polen Kamil Majchrzak geschlagen geben. Am Samstag ab 14 Uhr lokaler Zeit (20 Uhr MESZ) wartet auf Sinner in der Vorschlussrunde der US-Amerikaner JC Aragone, der im ATP-Computer an Position 268 geführt wird. Für den Halbfinaleinzug kassiert der Sextner außerdem 29 ATP-Punkte sowie 2.510 Dollar Preisgeld. Damit verbessert er sich in die Top-180 der Weltrangliste.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210