T Tennis

Jannik Sinner erlebt ein erfolgreiches ATP-Debüt. © Felice Calabro' / Felice Calabro'

Sinner übersteht bei ATP-Debüt erste Runde

Jannik Sinner schwebt weiter auf der Erfolgswelle. Bei seinem Debüt auf der ATP-Tennistour bezwang der junge Sextner in Budapest den Ungarn Mate Valkusz mit 2:1.

Wenn's läuft, dann läuft's: Obwohl der 17-jährige Jannik Sinner die Qualifikation für das Hauptfeld bei seinem ATP-Debüt verpasst hatte, durfte er als „Lucky Loser“ in der ersten Runde ran (siehe eigener Bericht).

Dort wartete der ungarische Wild-Card-Spieler Mate Valkusz (ATP-Platz 323). Für den neun Plätze besser platzierten Sinner ein schlagbarer Gegner. So dominierte Sinner vor allem den ersten Satz und entschied diesen mit 6:2 für sich.

Den zweiten Satz verpatzte der Sextner jedoch komplett und unterlag mit 0:6. Im spannenden dritten Satz bewies der erst 17-Jährige starke Nerven und holte sich mit einem 6:4 den Sieg.

Am Donnerstag gegen Djere
In der zweiten Runde des mit 524.000 Euro dotierten Sandplatzturniers trifft Sinner am Donnerstag auf den Serben Laslo Djere. Gegen den 33. der ATP-Rangliste ist der junge Sextner krasser Außenseiter.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210