T Tennis

Im Doppel ausgeschieden: Jannik Sinner. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / MITCHELL LAYTON

Sinner und Hurkacz geht der Saft aus

Einen Tag nach dem Sensationssieg gegen das beste Doppel der Welt mussten Jannik Sinner und Hubert Hurkacz den Traum vom Turniersieg beim ATP-Turnier in Cincinnati im Viertelfinale begraben.

Sinner und Hurkacz hatten am Donnerstag für eine Riesenüberraschung gesorgt, als sie die beiden Kroaten Nikola Mektic und Mate Pavic – ihrerseits Wimbledon- und Olympiasieger in dieser Saison – im Achtelfinale aus dem Bewerb warfen. Einen Tag später ging dem Sextner und dem Polen jedoch der Sprit aus.


Gegen die beiden US-Amerikaner Austin Krajicek und Steve Johnson, die mit einer Wildcard ins Doppel-Feld gerutscht waren, gab es in nur 49 Minuten eine klare 3:6-, 1:6-Niederlage. Sinner und Hurkacz, die auf der Tennistour sehr eng befreundet sind, kamen zu keiner Zeit des Matches ins Spiel und müssen so den Traum vom gemeinsamen Doppel-Titel (vorerst) begraben.

Jannik Sinner legt seinen Fokus nun auf die US Open, die am Montag, 30. August beginnen. Mit seinem Sieg beim ATP-500-Turnier in Washington hat der 20-jährige Pusterer viel Selbstvertrauen gesammelt, weshalb er nun auch in New York angreifen will.

Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210