T Tennis

Nicolas Massu war in der Nähe des Terroranschlags in Wien. © Nicolas Massu

Wien: So erlebte Thiem-Coach Massu den Anschlag vor Ort

Wien steht nach dem Terroranschlag am Montagabend unter Schock. Einer, der das Attentat rund um den Schwedenplatz hautnah miterleben musste, ist Nicolas Massu, Trainer von Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem.

Der chilenische Coach schrieb während des Anschlags auf Social Media: „Ich bin im Zentrum von Wien ganz in der Nähe des Angriffs. Sie lassen uns in einem Restaurant warten, bis wir wissen, wann wir weg können. Danke für die Nachrichten.“

8 Stunden festgesessen
Später gab Massu bekannt, nach großer Angst sicher im Hotel angekommen zu sein. Insgesamt sei er an die 8 Stunden festgesessen, berichtete der Chilene und bedankte sich für die gute Behandlung im Restaurant.

Nicolas Massu, hier mit seinem Schützling Dominic Thiem. © Nicolas Massu


Der 41-jährige Massu war früher selbst Tennis-Profi und zeitweise die Nummer 9 der Weltrangliste. Seit April 2019 ist der Chilene Trainer von Thiem, der unter Massu heuer die US Open gewinnen konnte.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210