T Tennis

Die Südtiroler Auswahl beim Gruppenfoto in der Toskana

Südtirol nimmt beim Wintercup in Tirrenia die erste Hürde

Insgesamt acht Südtiroler Tennisspielerinnen und -spieler der Jahrgänge 2003 und 2004 bestritten am Wochenende in Tirrenia (Pisa) die Vor-Qualifikation der „10. Coppa d’Inverno“. Dieser Wintercup ist ein Mannschaftswettkampf für italienische Regionalauswahlen.

Südtirol musste mit Kalabrien-Basilikata, dem Friaul und Sardinien die Vor-Qualifikation bestreiten, da diese vier Auswahlen im August die letzten vier Plätze der „Coppa Belardinelli“ belegt haben. Mit Trainer Raffaele Cimadon fuhren fünf Buben (Nicolò Toffanin, Stefano Pinzan, Christian Fellin, Maximilian Figl, Gabriel Moroder) und drei Mädchen (Laura Mair, Lara Pfeifer, Lena Untertrifaller) nach Tirrenia. Zum Auftakt gegen Friaul setzte sich die Südtirol-Auswahl mit 5:1-Siegen durch, anschließend fertigte man Kalabrien-Basilikata problemlos mit 6:0 vom Feld. Das dritte, letzte Spiel gegen Sardinien war hingegen sehr ausgeglichen. Nach sechs Spielen (vier Einzel, zwei Doppel) stand es 3:3-Unentschieden. Im entscheidenden, gemischten Doppel bezwangen die beiden Rungger Lara Pfeifer und Nicolò Toffanin, Giulia Pisano und Niccolò Dessi in zwei Sätzen mit 6:1, 7:5.

Die Südtirol-Auswahl wird jetzt vom 8. bis 10. Dezember die Qualifikation für die „Coppa d’Inverno“ spielen. Da die einheimischen Athleten Gruppenerster geworden sind, treffen sie im Kreis D auf die Marken, Apulien und Veneto.


Alle Ergebnisse der Vor-Qualifikation in Tirrenia:

1. Spieltag
Sardinien - Kalabrien-Basilikata 5:1
Bozen - Friaul 5:1

2. Spieltag
Sardinien - Friaul 4:2
Bozen - Kalabrien-Basilikata 6:0

3. Spieltag
Bozen - Sardinien 4:3
Friaul - Kalabrien-Basilikata 4:2



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..