T Südtirol

Alexander Weis

ITF: Weis und Winkler scheiden im Achtelfinale aus

Alexander Weis und Georg Winkler, beide vom TC Rungg, sind am Freitagnachmittag beim 25.000 Dollar ITF-Turnier von Santa Margherita di Pula im Achtelfinale ausgeschieden.

Das Erstrundenmatch von Weis gegen den italienischen Qualifikanten Alessandro Ceppellini musste gestern nach 2:41 Stunden Spielzeit beim Stande von 6:2, 6:7(3), 5:5 wegen des Regens unterbrochen werden. Heute Vormittag holte der 20-jährige Bozner die nächsten zwei Punkte und siegte mit 7:5.

Im Achtelfinale traf der Südtiroler dann am Nachmittag auf seinen Landsmann Lorenzo Giustino. Die Nummer 248 der Welt ist in Sardinien als Nummer 4 gesetzt und schaltete gestern in der ersten Runde den Völser Horst Rieder aus. Gegen Giustino gab es für Weis nichts zu holen und nach 1:36 Stunden musste er sich mit 2:6, 4:6 geschlagen geben. Weis war auch im Doppel mit Moritz Trocker gemeldet, dieses wurde jedoch abgesagt.

Georg Winkler, der gestern das Völser Derby gegen seinen Mannschaftskollegen Trocker klar mit 6:3, 6:1 für sich entschied, bekam es heute Mittag im Achtelfinale mit dem als Nummer 6 gesetzten Thiemo de Bakker zu tun. 2010 war der 29-jährige Holländer sogar schon die Nummer 40 der Welt, heute wird er an Position 340 geführt. De Bakker wurde seiner Favoritenrolle gegen Winkler von Anfang an gerecht und setzte sich in zwei Sätzen mühelos mit 6:2, 6:1 durch.

Weis/Trocker scheitern im Doppel von Santa Margherita di Pula


Alexander Weis und Moritz Trocker sind beim 25.000 Dollar ITF-Turnier von Santa Margherita di Pula in Sardinien im Doppel ausgeschieden. Die beiden Rungger mussten sich in der ersten Runde dem italienischen Duo Tommaso Gabrieli/Andrea Grazioso erst im Super-Tiebreak mit 6:2, 4:6, 7:10 geschlagen geben.

Autor: cst