T Tennis

Verena Meliss

Südtirols Tennisspieler auf der ITF-Tour glücklos

Am Dienstag ist mit Verena Meliss auch die letzte verbliebene Südtirolerin bei einem ITF-Turnier ausgeschieden. Vor ihr mussten bereits Manfred Fellin und Verena Hofer die Segel streichen.

Meliss unterlag beim 10.000-Dollar-Bewerb in Sezze (Latium) in der ersten Runde der Französin Marie Temin mit 7:6(4), 3:6, 5:7. Die Partie, die am Montag abgebrochen werden musste und erst heute fortgesetzt wurde, dauerte insgesamt zweieinhalb Stunden.

Meliss schied heutemit GiorgiaTesta auch im Viertelfinaledes Doppelbewerbs aus. Wieder nach einem Marathon. Meliss/Tsta mussten sich gegen die an Nummer 2gesetzten Italienerinnen Giorgia Marchetti/Maria Masini nach 1:29 Stunden Spielzeit mit 4:6, 6:3, 8:10 geschlagen geben.

In Sezze war zuvor auch Hofer in der ersten Runde ausgeschieden. Die Grödnerin rutschte, genauso wie Meliss, mit einer Wildcard ins Hauptfeld, unterlag dort dann allerdings der Italienerin Anna Turati mit 6:3, 4:6, 6:7(2).

Seinen Auftritt bereits beendet hat auch Fellin . Der Brixner scheiterte beim ITF-Turnier in Vogau (Österreich) in der Qualifikation. In der ersten Runde profitierte er noch von der Aufgabe des Russen Alexander Mozgovoy, ehe er sich Rok Jark aus Slowenien mit 4:6, 4:6 geschlagen geben musste.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210