T Tennis

Djokovic musste eine starke Serie beenden © SID / NOEL CELIS

Tsitsipas schaltet Titelverteidiger Djokovic aus

Titelverteidiger Novak Djokovic ist beim ATP-Masters in Shanghai überraschend bereits im Viertelfinale gescheitert.

Der Weltranglistenerste aus Serbien musste sich am Freitag Stefanos Tsitsipas in 2:02 Stunden mit 6:3, 5:7, 3:6 geschlagen geben. Der 21 Jahre alte Grieche, der gegen Wimbledon-Champion Djokovic nun eine positive Bilanz (2:1 Siege) besitzt, kämpft damit gegen US-Open-Finalist Daniil Medwedew (Russland) um den Einzug in sein 3. Masters-Endspiel.

Zudem ist Tsitsipas als 6. Spieler für das ATP-Finale in London (10. bis 17. November) qualifiziert. Zuvor hatten neben dem Superstar-Trio aus Djokovic, Rafael Nadal (Spanien) und Roger Federer (Schweiz) schon Medwedew und Dominic Thiem aus Österreich ihr Ticket für das Turnier der besten 8 Spieler des Jahres gelöst.

Für Djokovic endete indes eine starke Serie. Seit seiner verletzungsbedingten Aufgabe im Achtelfinale der US Open Anfang September hatte der 16-malige Grand-Slam-Champion in 7 Spielen keinen Satz abgegeben und nebenbei durch den Triumph in Tokio seinen 76. Turniersieg gefeiert.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210