T Tennis

Der Vater von Stefanos Tsitsipas wurde heftig kritisiert. © APA/afp / DAVID GRAY

Tsitsipas-Vater sorgt für Eklat: „Er kotzt mich an“

Beim Ultimative Tennis Showdown in Nizza ist es zu einem Eklat gekommen. Dabei wurde der Vater von Stefanos Tsitsipas verbal attackiert.

Corentin Moutet (ATP 75) spielte beim Tennis-Turnier, das von Serena-Williams-Coach Patrick Mouratoglou ins Leben gerufen wurde, gegen Tstitsipas (ATP 6). Der Franzose fühlte sich von den Zwischenrufen von Papa Tsitsipas gestört. „Du redest immer, wenn ich aufschlage. Das hat nichts mit Fairplay zu tun. Hey, schau mich an, wenn ich mit dir rede“, sagte Moutet in Richtung Tribüne, wo Apostolos Tsitsipas (weiße Haare und dunkle Sonnenbrille) saß.


Tsitsipas Senior gab ihm keine Antwort und schwieg vor sich hin, als wäre ihm die ganze Sache plötzlich zu blöd. Nur Sohn Stefanos reagierte und lieferte sich auf dem Feld einen heftigen Disput mit Moutet. Während der Grieche seinen Vater verteidigte, entgegnete ihm der 21-jährige Franzose: „Für dich ist das vielleicht normal, aber das ist nicht respektvoll. Dein Vater ist der Einzige, der so etwas auf der Tour macht.“
Moutet schießt scharf gegen Vater Tsitsipas
Nach dem Spiel stellte Moutet in einem Interview dann klar: „Stefanos ist ein super Typ, aber sein Vater ist dumm. Das sehen übrigens alle so. Er kotzt mich an. Er spricht die ganze Zeit, wenn ich serviere. Er hat keinen Respekt.“

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210