T Tennis

Verena Meliss musste sich im Finale geschlagen geben. © L. Rontini

Verena Meliss verpasst 1. ITF-Titel

Verena Meliss ist am Sonntagabend hauchdünn an ihren 1. ITF-Titel vorbeigeschrammt.

Die 22 Jahre alte Kaltererin musste sich im Endspiel des 15.000-Dollar-Turniers von Cancun der als Nummer 5 gesetzten Brasilianerin Ingrid Gamarra Martins (WTA 688) mit 7:6(4), 5:7, 4:6 geschlagen geben.

Meliss, die in Mexiko als Nummer 3 gesetzt war und zum 2. Mal in einem ITF-Finale stand, ging gleich mit 1:4 in Rückstand. Die Südtirolerin konterte aber mit 2 Rebreaks zum 4:4-Ausgleich. Nachdem beide Spielerinnen ihre Aufschläge bis zum 6:6 durchbrachten, musste der 1. Satz im Tiebreak entschieden werden. Dort hatte Meliss mit 7:4 das bessere Ende für sich.

Auch der 2. Spielabschnitt war bis zum 6:5 aus Sicht von Gamarra Martins sehr ausgeglichen. Im 12. Spiel nahm die Brasilianerin Meliss dann den Aufschlag zum 7:5 ab. So musste dieses hochspannende Match im 3. Satz entschieden werden, wo Meliss prompt mit 2:0 in Front ging, postwendend aber das Rebreak zum 2:2 kassierte. Gamarra Martins nahm der Überetscherin sogar den Service zum 5:3 ab, Meliss holte aber das Rebreak zum 4:5. Nach 3:42 Stunden Spielzeit fiel die Entscheidung: Die Brasilianerin Gamarra Martins verwandelte, wieder auf Aufschlag von Meliss, ihren 1. Matchball zum 6:4-Endstand.

Für die Kaltererin war es trotzdem eine sehr positive Woche, in der sie ihr 2. ITF-Finale erreichte. Für die Final-Niederlage erhält Meliss 6 WTA-Punkte, mit denen sie in die Top 490 der Weltrangliste einziehen wird.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210