T Tennis

Alexander Weis steht in Bozen im Finale.

Finale in Bozen: Weis greift nach seinem größten Erfolg

Beim mit 25.000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Bozen spielt ein Südtiroler ganz groß auf: Alexander Weis steht nämlich im Finale.

Der 24-Jährige aus Bozen hat sich im Halbfinale gegen Federico Arnaboldi für die Finalniederlage beim ITF-Turnier in L'Aquila revanchiert und nach drei Sätzen mit 5:7, 6:1, 6:1 gewonnen. Somit steht Weis zum ersten Mal in seiner Karriere im Finale eines 25.000-Dollar-Turniers.


Weis greift also ausgerechnet auf jenen Plätzen, auf denen er aufgewachsen ist, nach seinem ersten Turniersieg bei einem ITF-Turnier. Der im ATP-Ranking an Position 637 gelistete Tennis-Profi war zwar schon drei Mal im Finale eines 15.000-Turniers, gewinnen konnte er jedoch nie. Platzt nun ausgerechnet zu Hause der Knoten?

Im Finale trifft Weis am Samstagvormittag ab 11 Uhr auf den Italiener Matteo Arnaldi. Arnaldi zog per Aufgabe ins Finale ein. Sein Gegner Raul Brancaccio musste zu Beginn des zweiten Satzes beim Zwischenstand von 1:6, 1:2 das Handtuch werfen.

Schlagwörter: Tennis ITF Bozen

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210