T Tennis

Alexander Weis spielt eine starke Saison. © Social Media

Weis muss sich erneut im Finale beugen

Alexander Weis befindet sich in bestechender Form, muss aber weiterhin auf seinen ersten ITF-Titel warten. Am Sonntag verlor der 24-Jährige das Finale des mit 15 000 Dollar dotierten ITF-Turniers in Villach.

Zwei Wochen nach der Final-Niederlage beim Heimturnier in Bozen griff Weis in Villach erneut nach seinem ersten ITF-Titel – allerdings ohne Erfolg. Gegner im Finale war der Deutsche Peter Heller, der im ATP-Ranking an Position 390 geführt wird und das Finale mit 6:3 und 6:4 gewann.


Im ersten Satz lief der Südtiroler nach einem frühen Break einem Rückstand hinterher. Zwar konnte er diesen schnell wettmachen, ein weiterer Aufschlagverlust gab jedoch den Ausschlag zugunsten seines Gegenübers. Im zweiten Abschnitt schaffte der 24-Jährige das erste Break, gab dieses allerdings postwendend wieder ab. Beim Stand von 3:3 fiel schließlich die Entscheidung: Heller nahm seinem jüngeren Kontrahenten wiederum den Aufschlag ab – und hatte wenige Augenblicke später keine Probleme, den Sack zuzumachen. Weis kann nichtsdestotrotz zufrieden sein, gewann er doch am Samstag das Turnier im Doppel.

Schlagwörter: Tennis Alexander Weis ITF

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210