T Tennis

Andreas Seppi

Wimbledon: Andreas Seppi beginnt im Doppel

Am Montag hat Andreas Seppi seinen ersten Auftritt bei den All England Championships in Wimbledon. Gemeinsam mit dem Spanier Albert Ramos-Vinolas wird er im zweiten Spiel nach 12.30 Uhr auf Platz 10 die erste Runde des Doppelbewerbs bestreiten.

Beim wichtigsten Tennisturnier der Welt bekomm es das italienisch-spanische Duo zunächst mit Jonathan Erlich aus Israel und dem Deutschen Philipp Petzschner zu tun. Sein erstes Einzelmatch wird der Tennisprofi aus Kaltern, der im ATP-Computer derzeit als Nummer 27 aufscheint, unterdessen erst am Dienstag bestreiten.

In Runde eins trifft der Südtiroler auf den Briten Brydan Klein. Der 25-Jährige aus Kent ist aktuell die Nummer 177 der Welt. Es ist das erste direkte Duell zwischen dem Kalterer und Klein. Sollte Seppi die erste Runde überstehen, dann würde er es in der zweiten Runde mit dem Sieger der Partie Sergiy Stakhovsky (UKR/49) gegen Borna Coric (CRO/39) zu tun bekommen.

Spätestens in der dritten Runde käme es dann zum Duell mit Andy Murray, der an Position drei gesetzt ist. Der Schotte hat das Turnier 2013 gewonnen, im Jahr davor wurde er in Wimbledon Olympiasieger. Andreas Seppi hat in Wimbledon als bestes Ergebnis das Erreichen des Achtelfinales im Jahr 2013 vorzuweisen.


Knapp erst am Dienstag im Einsatz

Karin Knapp wird in Wimbledon unterdessen erst am Dienstag ins Turniergeschehen eingreifen. Im Einzel steht die Nummer 43 der Welt aus dem Ahrntal in der ersten Runde der Slowakin Magdalena Rybarikova gegenüber. Sie ist aktuell die Nummer 65 im Ranking der Damen. In den bisherigen drei direkten Duellen hieß die Siegerin immer Karin Knapp. 2006 setzte sich die Luttacherin, die heute ihren 28. Geburtstag feiert, in Las Palmas und Prostejov durch. Im Vorjahr behielt die Pustererin in Linz die Oberhand.

Sollte Knapp die erste Runde überstehen, dann könnte sie in der zweiten Runde bereits auf die an Position acht gesetzte Russin Ekaterina Makarova (WTA 8) treffen. Heuer in Miami gewann Makarova 6:1, 6:3. Karin Knapp erreichte 2013 das Achtelfinale. Das ist ihr bisher bestes Ergebnis in Wimbledon.

Auch im Doppel wurden Karin Knapp zwei Slowakinnen zugelost. Mit Roberta Vinci trifft sie auf Dominika Cibulkova/Anna Karolina Schmiedlova.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210