T Tennis

Wimbledon: Roger Federer zieht in Runde zwei ein © SID / GLYN KIRK

Wimbledon: Federer trotz Fehlstart in Runde zwei

Rekordsieger Roger Federer hat in Wimbledon trotz einiger Startschwierigkeiten die zweite Runde erreicht.

Gegen den Südafrikaner Lloyd Harris gewann der 37-jährige Schweizer 3:6, 6:1, 6:2, 6:2. Sein nächster Gegner ist nun Jay Clarke (Großbritannien) oder Noah Rubin (USA).

Wimbledon-Debütant Harris hatte dem Maestro dabei zu Beginn unerwartet Probleme bereitet. Erstmals seit neun Jahren verlor Federer wieder einen Satz in Runde eins von Wimbledon. Am Ende feierte der achtmalige Champion aber letztlich doch noch seinen 96. Sieg im „All England Lawn Tennis Club“.

Federers Dauerrivale Rafael Nadal (Spanien/Nr. 3) gewann sein Erstrundenmatch gegen den japanischen Qualifikanten Yuichi Sugita 6:3, 6:1, 6:3. In Runde zwei bekommt es der French-Open-Sieger nun mit dem australischen Tennis-Bad-Boy Nick Kyrgios zu tun, gegen den er drei von sechs Duellen - zuletzt im Frühjahr in Acapulco - verloren hat.

Autor: sid

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210