T Tennis

In Wimbledon geht man neue Wege. © APA/afp / GLYN KIRK

Wimbledon schafft ab 2022 freien Sonntag ab

Beim Tennis-Klassiker in Wimbledon soll ab dem nächsten Jahr auch am bislang traditionell freien Sonntag in der Mitte des Turniers gespielt werden. Das teilten die Veranstalter in London am Dienstag mit.

Bislang war Wimbledon das einzige der vier Grand-Slam-Turniere, das sich während der zweiwöchigen Veranstaltung einen freien Tag gönnte. Auch, um die Rasenplätze zu schonen. Eine bessere Grasplatztechnologie lasse nun aber auch ein Turnier ohne Pause zu, erklärten die Veranstalter. Außerdem steigen mit einem zusätzlichen Turniertag die Zuschauerzahlen und damit die Erlöse.


In diesem Jahr soll es den legendären „Middle Sunday“ aber noch einmal geben. Die Organisatoren planen aktuell mit einer Zuschauer-Kapazität von 25 Prozent. Im vergangenen Jahr war das Traditionsevent wegen der Coronavirus-Pandemie erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ausgefallen. In diesem Jahr soll vom 28. Juni bis zum 11. Juli gespielt werden.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210