T Tennis

Andreas Seppi trift in den USA auf Tomas Berdych.

Winston-Salem: Seppi feiert gegen Berdych sein Comeback

Nach sechs Wochen Pause wegen der üblichen Injektion in der Hüfte, kehrt Andreas Seppi auf die ATP-Tour zurück.

Der 35-jährige Kalterer bestreitet ab Sonntag das ATP-250-Turnier von Winston-Salem (USA), wo er in der ersten Runde auf den Tschechen Tomas Berdych, Nummer 103 der Welt, trifft.

Für Seppi ist das Turnier in North Carolina zugleich auch die Generalprobe für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres, die US-Open, die am 26. August in New York beginnen. In Winston-Salem hatte der „Azzurro“ Pech in der Auslosung. Seppi bekommt es in der ersten Runde mit Tomas Berdych zu tun, der eine Wild Card von den Veranstaltern erhalten hat. Der 33 Jahre alte tschechische Superstar ist zwar im ATP-Computer auf den 103. Platz abgerutscht, gehört aber trotzdem noch zur absoluten Tennis-Elite und war vor vier Jahren sogar die Nummer 4 der Welt. Von Juli 2010 bis Ende Oktober 2016 lag er immer in den Top Ten der Weltrangliste, das ist bärenstark.

Seppi und Berdych standen sich bereits 10 Mal gegenüber
Bisher standen sich der Kalterer und Berdych schon zehn Mal in ihrer Karriere gegenüber. Seppi gewann zwei Duelle, 2005 in Palermo und drei Jahre später beim Masters 1000 in Cincinnati, während der Tscheche acht Mal als Sieger vom Platz ging. Zuletzt standen sie sich 2015 in Rotterdam gegenüber, wo Berdych in drei Sätzen das bessere Ende für sich hatte. Auf den Sieger des Matches Seppi-Berdych wartet in der zweiten Runde der als Nummer 8 gesetzte Serbe Filip Krajinovic.

Seppi nimmt heuer zum sechsten Mal am Turnier von Winston-Salem teil. Sein bestes Ergebnis erzielte der Kalterer vor fünf Jahren, wo er es bis ins Viertelfinale schaffte, dann aber am Taiwaner Yen-Hsun Lu mit 4:6, 4:6 scheiterte. Im Vorjahr war für den Südtiroler in der zweiten Runde Endstation, wo er sich dem Chilenen Nicolas Jarry in zwei Sätzen geschlagen geben musste. Seppi, aktueller Weltranglisten-78., muss in Winston-Salem 10 ATP-Punkte verteidigen.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210