T Tennis

Alexander Zverev zog in die dritte Runde der US Open ein © SID / TIMOTHY A. CLARY

Zverev braucht wieder 5 Sätze

Der deutsche Spitzenspieler Alexander Zverev hat nach dem Fünfsatz-Krimi zum Start der US Open einen weiteren Zittersieg gefeiert.

Der Weltranglisten-6. aus Hamburg bezwang am Donnerstag im Arthur-Ashe-Stadium den Lokalmatadoren Frances Tiafoe 6:3, 3:6, 6:2, 2:6, 6:3 und steht zum 2. Mal in New York in der 3. Runde. Im Vorjahr war er dort an seinem Landsmann Philipp Kohlschreiber gescheitert.

Nun kämpft Zverev gegen Aljaz Bedene (Slowenien) um den Einzug ins Achtelfinale und seinen größten Erfolg in Flushing Meadows. Gegen beide Spieler hat der 22-Jährige bislang noch kein Match verloren.

Sinner-Bezwinger Stan Wawrinka (SUI) setzte sich gegen den Franzosen Jérémy Chardy (6:4, 6:3, 6:7 (3:7), 6:3) durch, und der Belgier David Goffin marschierte in 3 Sätzen (6:2, 6:2, 6:2) gegen Grégoire Barrère (FRA) in die 3. Runde.

Auch die beiden Italiener Matteo Berettini und Paolo Lorenzi stehen in der 3. Runde. Berettini gewann gegen den Australier Jordan Thompson in 4 Sätzen, Lorenzi musste durch 5 Sätze.

Autor: sid/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210