U Tischtennis

Der ASV Eppan mit seiner Serie A2, B und C1 Mannschaft.

ASC Sarnthein startet erfolgreich in die Serie A2

Am Wochenende sind im Tischtennis die Südtiroler Mannschaften in den verschieden Meisterschaften gestartet.

Einen Auftakt nach Maß verzeichnete der ASC Sarnthein in der Serie A2 der Herren. Gegen Reggio Emilia siegten die Sarner klar mit 4:0. Die Punkte holten Neuzugang Vladislaw Sorbalo (2), Martin Unterhauser (1) und Willy Hofer (1).
In der A2 der Damen gewann der ASV Eppan im ersten Saisonspiel in Castel Goffredo gegen Pavia mit 4:1 und gegen Castel Goffredo mit 4:2. Gegen Pavia holten die Punkte Evelyn Vivarelli (2), Krisztina Nagy (1) undRamona Paizoni (1), gegen Castel Goffredo Evelyn Vivarelli und Krisztina Nagy jeweils zwei Punkte.
In der Serie B der Damen gewann der ASV Eppan in Triest gegen D'Aronco Gemona mit 4:1 (Punkte: Theresa Pichler 2, Laura Pedrotti 2), unterlag aber Kras mit 2:4. Die zwei Punkte gegen Kras holte Theresa Pichler.

5 Mannschaften in der Serie C1


In der Serie C1 sind gleich fünf Südtiroler Mannschaften am Start. Das Derby Eppan gegen Tramin entschieden die Überetscher mit 5:1 ganz klar für sich. Die Punkte für die Eppaner holten Vincenzo Delli Carri 82), Davide Jason Luini (2) und Evelyn Vivarelli (1). Der SSV Bozen unterlag Villazzano knapp mit 4:5. Die Punkte für die Bozner holten Ronny Lange (3) und Michael Mair (1). Der ASC Sarnthein gewann mit 5:3 gegen San Pancrazio Verona. Für die Sarner waren Patrick Santifaller (2), Alex Moser (2) und Juri Moser (1) erfolgreich. Der ASV Milland hingegen verlor mit 1:5 gegen Lavis. Den Ehrenpunkt holte Andreas Wierer.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..