U Tischtennis

Im Herren-B-Finale kam es zum deutschen Duell zwischen Thalkirchen und Waal.

Auer als Tischtennis-Mekka

4 Tage lang stand Auer ganz im Zeichen der schnellsten Ballsportart der Welt, als sich rund 470 Tischtennisspieler aus 5 Nationen bei der 35. Auflage des Schwarzenbach-Cup ein Stelldichein gaben.

Das internationale Turnier im Unterland machte seinem Ruf als eines der größten und traditionsreichsten Tischtennis-Events im Alpenraum wieder alle Ehre. Insgesamt 144 Teams waren gemeldet, mehr als 300 Mannschaftsbegegnungen wurden ausgetragen und insgesamt rund 1.200 Spiele in vier Hallen in Auer durchgeführt. Die Hobby-Spieler kamen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen sowie dem Trentino und Südtirol.

Am Ende dominierten die vielen Teams aus Deutschland das Geschehen, die bei den Herren alle drei Finalrunden für sich entschieden. Die Damensiege bei den Finalspielen in der Turnhalle in der Schwarzenbach-Sportzone gingen nach Polen und Deutschland. Von den Südtiroler Teams konnten sich insbesondere die Spieler des TTK Marling in Szene setzen, die es in der Kategorie Herren B auf den 4. Platz schafften.

Alle Gruppensieger im Überblick:
Damen A: Tarnowitz Chicas (POL)
Damen B: SV Deuchelried (GER)
Herren A: Thalkirchen R. Rackets I (GER)
Herren B: Thalkirchen R. Rackets IV (GER)
Herren C: SV Weiler II (GER)
Trostrunde: Deuchelried (GER), Göfis (AUT), Neuhausen/Dreiste (GER), Schechingen/Auer-Boys (GER)


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210