U Tischtennis

Giorgia Piccolin verbuchte im Einzel einen Sieg (Foto: FITET)

EM: Piccolin und Vivarelli nur mehr im Doppel im Einsatz

Nachdem Debora Vivarelli bereits am Mittwoch die nächste Einzelrunde verpasste, war für Giorgia Piccolin am Donnerstagmorgen Endstation. Die Tischtennis-Europameisterschaft ist für die beiden Südtirolerinnen allerdings noch nicht zu Ende.

Debora Vivarelli musste sich bereits am ersten Turniertag der Einzel-EM der Türkin Merve Menge mit 1:3 und der Russin Yana Noskova mit 0:3 geschlagen geben. Heute strich sie nach dem 1:3 gegen Lisa Jung aus Belgien die Segel.

Giorgia Piccolin war hingegen hoffnungsvoll gestartet: Zum Auftakt bezwang sie die Portugisin Rita Fins mit 3:2, danach folgten allerdings die drei 1:3-Niederlagen gegen die Tschechin Dana Chechova, Kim Vermaas aus den Niederlanden und die Französin Audrey Zarif.

Die Kaltererin und die Boznerin richten ihren Fokus nun auf ihr ausstehendes Doppel am Donnerstagnachmittag. Nach dem 3:0 gegen Monika Molnar/Angelinik Papadaki (Serbien/Griechenland) und dem 0:3 gegen Cristina Hirichi/Camelia Postoaca (Rumänien) geht es für Vivarelli und Piccolin nun gegen die slowakischen Außenseiterinnen Eva Jurkova und Lucia Truksova um den Einzug in die nächste Runde.


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210