U Tischtennis

Debora Vivarelli

Tischtennis: Zweites Remis in Serie für Eppan

Im Heimspiel gegen Bagnolese gab es für die Überetscherinnen am Freitagabend ein 3:3-Unentschieden. Die Chinesin Zu Li zeigte sich besonders in Spiellaune während Debora Vivarelli den letzten Punkt holte. Für Eppan war es der zweite Punktegewinn in Serie.

Im Rahmen des fünften Spieltags der höchsten italienischen Tischtennis-Damenliga holte Eppan den zweiten Zähler in Serie. Vergangene Woche hatten die Überetscherinnen in Norbello gepunktet, dieses Mal gab es gegen Bagnolese ein 3:3.

Im ersten Match des Abends zog Claudia Carassia gegen Ridolfi mit 1:3 den Kürzeren. Zu Li schlug postwendend zurück und besiegte Pilloni 3:0. Im Anschluss musste sich Vivarelli 1:3 der Chinesin Yuan geschlagen geben, ehe Zu Li Ridolfi mit 3:0 in die Knie zwang. "Jolly" Elisa Caraffa legte gegen Yuan alles in die Waagschale, musste sich aber 0:3 geschlagen geben. Am Ende war es Debora Vivarelli, die mit einem 3:0 gegen Pilloni den Punktgewinn für Eppan unter Dach und Fach brachte.

Autor: sportnews