U Tischtennis

Giorgia Piccolin erreichte im Mixed-Bewerb das Achtelfinale.

World Tour: Piccolin zeigt im Mixed auf

Am 13. und 14. August standen drei Südtiroler Tischtennisspieler bei der World-Tour-Station in Bulgarien im Einsatz. Giorgia Piccolin feierte dabei ein Achtungsergebnis.

In der Herren-Konkurrenz war mit Jordy Piccolin nur ein Südtiroler mit von der Partie. Im Einzel zog er bereits in der Runde letzten 128 gegen den Iraner Noshad Alamian mit 0:4 den Kürzeren. Im Doppel gewann Piccolin an der Seite von Leonardo Mutti zwar eine Partie, für den Einzug ins Hauptfeld reichte es aber nicht. Im entscheidenden Spiel musste sich das Duo den Weißrussen Platnov/Khanin geschlagen geben.

Bei den Damen schied Debora Vivarelli ebenfalls in der Vorrunde aus. Gegen Wong Xin Ru aus Singapur verlor sie mit 1:4. Giorgia Piccolin holte ihrerseits in der ersten Runde einen 1:2-Rückstand auf, scheiterte aber in der Runde der letzten 64 klar an der Japanerin Haruna Ojio.

Im Doppel verpassten die beiden Südtirolerinnen den Einzug ins Hauptfeld denkbar knapp. Die entscheidende Partie gegen das spanische Doppel Dvorak/Zhang Xuan ging mit 2:3 verloren.

Piccolin erreicht Achtelfinale
Im Mixed schied Vivarelli mit ihrem Partner Mihai Bobocica gleich gegen Feng Yi-Hsin/Su Pei-Ling aus Taipei mit 0:3 aus. Eine gute Leistung im Mixed-Bewerb zeigte Piccolin, die mit Niagol Stoyanov das Achtelfinale erreichte. Dort waren die österreichischen Vize-Europameister Fegerl/Polcanova dann aber zu stark.

Bereits kommende Woche geht es für das Südtiroler Trio im tschechischen Olomouc weiter.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210