V Triathlon

Strahlendes Wetter und eine große Teilnehmerzahl: Der 7. Aquathlon in Brixen war ein voller Erfolg.

Brixner Triathlon-Nachwuchs zu Hause unschlagbar

Beim 7. Aquathlon am vergangenen Samstag in der Aquarena in Brixen trumpften die Gastgeber groß auf. 8 Medaillen gingen an die Brixner Nachwuchs-Triathleten, eine nach Bozen.

Laufen, schwimmen, laufen – so sah das Programm beim Aquathlon aus. 310 Triathleten von insgesamt 32 Mannschaften aus ganz Oberitalien gingen in Brixen an den Start. Je nach Altersgruppe waren unterschiedliche Distanzen gefragt, so starteten die Kleinsten (Jahrgänge 2012 und 2013) mit 100 Meter laufen, gefolgt von 25 Metern schwimmen und wieder 100 Meter laufen. Die ältesten Triathleten der Kategorien Youth B (2002/2003) und Juniores (2000/2001) mussten hingegen 1500 Meter bis zum Schwimmbecken laufen, in dem sie 750 Meter zurücklegten, ehe es zum 1500 Meter langen Endspurt ging.

Vor allem die Gastgeber vom Schwimmclub Brixen erwischten einen erfolgreichen Tag: 2 Mal Gold (Ian Dorfmann und Euan De Nigro), 3 Mal Silber (Arjen Bakri, Pia Fischer und Sebastian Weissteiner) sowie 3 Mal Bronze (Ginevra Balada, Sofia Cavone und Mara Plaikner) blieben in der Domstadt. Der Bozner Jacopo Bonapace holte sich ebenfalls Gold, er gehört zum Läuferclub Bozen.

Auch die Teamwertungen des Regionalcups und des Trikids Nordestcups, die beide beim Aquathlon abgeschlossen wurden, gingen an den Brixner Schwimmclub.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210