V Triathlon

Top-20 für Steinhauser beim Sprint-Triathlon in Edmonton

Für Steinhauser gibt's in Edmonton nix zu holen

In Edmonton (CAN) stand Verena Steinhauser in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Sprint-Triathlon im Einsatz. Nach 750m Schwimmen, 22km Radfahren und 5km Laufen kam die Brixnerin auf Rang 17 ins Ziel.

Bereits nach dem Schwimmen hatte Steinhauser eine knappe Minute Rückstand auf die Spitze, beim Radfahren büßte die Brixnerin nur minimal Zeit ein. Beim abschließenden Laufen wuchs der Rückstand auf gut 90 Sekunden an, am Ende reichte es für Steinhauser zu Platz 17.

Der Sieg ging an Emma Jackson (AUS/1:01.23 Stunden), vor Summer Rappaport (USA/1:01.25) und Ashleigh Gentle (AUS/1:01.27).

Bei den Herren gewann der Brite Jonathan Brownlee (54.52 Minuten) vor Mario Mola (ESP/54.57) und Marten Van Riel (BEL/55.02). Bester Azzurro ist Alessandro Fabian auf Platz 10 (55.38).


Triathlon World Series, Edmonton

Pos.NameLandZeit
1.Emma JacksonAUS1:01.23 Stunden
2.Summer RappaportUSA1:01.25
3.Ashleigh GentleAUS1:01.27
4.Claire MichelBEL1:01.38
5.Taylor SpiveyUSA1:01.47
6.Lisa PertererAUT1:01.51
7.Jaz HedgelandAUS1:01.55
8.Jolanda AnnenSUI1:02.04
17.Verena SteinhauserITA/Brixen1:03.07


Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210