V Triathlon

Daniel Hofer

Südtirols Triathleten gehen bei der Italienmeisterschaft leer aus

In Farra d’Alpago ging am heutigen Samstag die Triathlon-Italienmeisterschaft über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) über die Bühne. Für die Südtiroler gab es dabei nichts zu holen.

Daniel Hofer, der bei den Männern zu den Mitfavoriten zählte, belegte mit einer Zeit von 2:01,48 Stunden den 13. Rang und war im Ziel rund drei Minuten Langsamer als Sieger Davide Uccellari. Dieser gewann in 1:58,27 Stunden vor Massimo De Ponti (+9 Sekunden) und Luca Facchinetti (+31 Sekunden).

Bei den Damen ging die Goldmedaille an Annamaria Mazzetti. Mit einer Zeit von 2:11,46 Stunden verwies sie Sara Dossena (2:12,41) und Angelica Olmo (2:14,30) auf die Plätze. Die Brixnerin Verena Steinhauser belegte in 2:16,14 Stunden den sechsten Rang und verpasste in der U23-Wertung als Vierte eine Medaille nur hauchdünn.

Lisa Schanung und Manuel Steinwandter gaben das Rennen hingegen auf. Schanung wird aufgrund gesundheitlicher Probleme auch nicht zu den ersten Europaspielen nach Aserbaidschan reisen.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210