V Triathlon

Junioren-Regionalmeisterin Iris Reif (r.) mit ihrem Vater und Trainer Helmuth Reif.

Triathletin Iris Reif setzt ein dickes Ausrufezeichen

Am vergangenen Wochenende ging am Ledrosee im Trentino der bestens besetzte und italienweit äußerst renommierte „Ledroman“ über die Bühne. Dabei kürte sich eine junge Triathletin aus Neumarkt zur neuen Regionalmeisterin.

Iris Reif ist 18 Jahre alt, Schülerin der Fachoberschule für Landwirtschaft und seit vergangenem Sonntag Junioren-Regionalmeisterin im Triathlon.


Die junge Unterlanderin, die von ihrem Vater, dem Kalterer Triathleten Helmuth Reif, als Trainer betreut wird, gab am Ledrosee ein wahre Talentprobe ab. Insgesamt 96 Frauen nahmen den Sprint-Triathlon (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) in Angriff, Reif ließ den Großteil von ihnen hinter sich und belegte mit einer Zeit von 1:17,24 Stunden den 9. Rang.

In der regionalen Junioren-Kategorie war die 18-Jährige mit dieser Zeit die unangefochtene Nummer 1. Sie verwieß Daniela Zanella und Chiara Sesti auf die Medaillenränge 2 und 3. Ende Juni hatte Reif bereits den Junioren-Bewerb am Idrosee für sich entschieden.

Den Gesamtsieg beim „Ledroman“ schnappte sich Lilli Gelmini aus Verona mit einer neuen Event-Bestmarke von 1:06,32 Stunden. Bei den Männern war dagegen Nationalteam-Athlet Davide Uccellari in 58,53 Minuten eine Klasse für sich. Aufgrund der Corona-Richtlinien war die Teilnehmerzahl auf insgesamt 500 Starter begrenzt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos