X Volleyball

Der Bozner Simone Giannelli (r.) zeigte zum EM-Auftakt eine gewohnt solide Leistung © ANSA / Claudio Giovannini

Azzurri feiern Pflichtsieg

Bei der Volleyball-Europameisterschaft sind Simone Giannelli & Co. mit einem Pflichtsieg ins Turnier gestartet. Zum Auftakt trafen die Azzurri am Donnerstagabend in Montpellier (FRA) auf Portugal.

Die Azzurri gaben sich beim EM-Start keine Blöße und gewannen locker mit 3-0. Die 1. beiden Sätze glichen eher einem Trainingsspiel mit Wettkampfcharakter, die Azzurri dominierten die Partie nach Lust und Laune. Doch im 3. Satz nahm es die Truppe von Kapitän Ivan Zaytsev wohl etwas zu locker und geriet erstmals in Rückstand. Mühelos holten die Azzurri um Coach Gianlorenzo Blengini den kleinen Rückstand auf, allerdings gelang Portugal dann wieder der zwischenzeitliche Ausgleich zum 18-18. Beim Stand von 20-20 mussten die Favoriten ein weiteres Mal in den Wettkampfmodus schalten und gingen nach knapp 90 Minuten als Sieger vom Platz.

Bulgarien gewann gegen Griechenland 3-0, Gastgeber Frankreich setzte sich gegen Rumänien ebenfalls mit 3-0 durch.

Italien steht im Pool A gemeinsam mit Portugal, Bulgarien, Frankreich, Griechenland und Rumänien. Der nächste Gegner am Freitag ist Griechenland.


Volleyball-EM 2019, 1. Spieltag Pool A:

Italien – Portugal 3-0 (25-21, 25-10, 25-22)


Bulgarien – Griechenland 3-0 (25-22, 25-16, 25-20)

Frankreich – Rumänien 3-0 (25-19, 25-14, 25-16)

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210