X Volleyball

Jubel bei Raphaela Folie (links) & Co. © AP / Ali Unal

Europameisterschaft: Folie holt mit Italien Bronze

Italiens Volleyballerinnen haben sich nach dem Halbfinal-Aus gegen Serbien mit der Bronzemedaille getröstet. Im Spiel um Platz drei zwangen Raphaela Folie & Co. Polen in die Knie.

Es war nicht das erste Duell zwischen Polen und Italien bei dieser EM. In der Gruppenphase trafen die beiden Nationen nämlich schon Mal aufeinander. Damals siegten die Osteuropäerinnen, die sich im Halbfinale der Türkei beugen mussten, in fünf umkämpften Sätzen.

Das Team von Davide Mazzanti zeigte sich am Sonntag – im Vergleich zur Halbfinalniederlage – deutlich verbessert und gab sich keine Blöße. Angeführt von Paola Egonu, die 23 Punkte erzielte, beendeten die Azzurre die Partie in drei Sätzen (25:23, 25:20, 26:24). Es ist die erste EM-Medaille für Italien seit 2009, als man ausgerechnet in Polen Gold holte.

Serbien erneut Europameister
Die serbischen Volleyballerinnen haben unterdessen ihren EM-Titel erfolgreich verteidigt. Im Finale setzten sich die Serbinnen in Ankara gegen den Co-Gastgeber Türkei mit 3:2 (21:25, 25:21, 25:21, 22:25, 15:13) durch. Für die serbischen Frauen war es der dritte EM-Titel nach 2011 und 2017.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210