X Volleyball

Raphaela Folie (Nr. 7) jubelte über 12 Punkte, doch am Ende gab es eine Niederlage.

Finale um den Scudetto: Folie startet mit Niederlage

Raphaela Folie steht mit Imoco Conegliano im Finale der Serie A1. Dort gab es zu Beginn der Endspiel-Serie eine Niederlage.

Conegliano ist in der Best-of-5-Serie gegen Monza als leichter Favorit einzuschätzen. Deshalb ist das Ergebnis des Auftaktmatches als kleine Überraschung zu werten. Conegliano verlor nämlich vor heimischer Kulisse mit 2:3 und liegt in der Serie somit 0:1 zurück.


Folie & Co. verschliefen den Start und verloren den ersten Satz mit 23:25. Erst danach kam das wahre Conegliano zum Vorschein, mit 25:15 und 25:19 gewann Imoco die weiteren Sätze. Doch dann schlug Monza zurück und erzwang durch ein 25:16 das alles entscheidende Tie Break. Dort lag Conegliano– angefeuert von mehr als 5000 Fans – zwischenzeitlich mit 10:6 vorne, dann patzte aber ausgerechnet Star-Spielerin Egonu, weshalb Monza diesen Abschnitt mit 15:13 gewann und das Match für sich entschied.

Raphaela Folie machte 12 Punkte, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Weiter geht es am 4. Mai mit Spiel 2 in der Lombardei.

Schlagwörter: Volleyball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH