X Volleyball

Italiens Volleyball-Nationalmannschaft hat noch Luft nach oben. © APA/afp / PASCAL GUYOT

Giannelli & Co. glänzen nicht, aber siegen

Italiens Volleyballer behalten bei der Europameisterschaft eine weiße Weste, zeigen sich aber noch nicht in Topform. Gegen Rumänien gab die Mannschaft von Gianlorenzo Blengini wie schon gegen Griechenland einen Satz ab.

Italien ging gegen die Osteuropäer als klarer Favorit ins Spiel. Ein glatter Dreisatz-Erfolg war fest eingeplant. Danach sah es zunächst auch aus, denn in den ersten beiden Durchgängen ließ das Team um Kapitän Ivan Zaytsev nichts anbrennen. Mit 25:15 und 25:14 schnappten sich Simone Giannelli und Co. Satz eins und zwei.

Im dritten Durchgang schlichen sich dann aber zu viele Ungenauigkeiten ein, die die Rumänen gekonnt zu wissen nutzten – Satz drei ging mit 25:23 an die Außenseiter. Letztendlich machte sich der Qualitätsunterschied jedoch bemerkbar und Italien holte sich den dritten Sieg im dritten Spiel.

Europameisterschaft:
Italien – Rumänien 25:15, 25:14, 23:25, 25:14

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210