X Volleyball

Simone Giannelli (Mitte) zeigte eine gewohnt solide Leistung. © fivb

Giannelli feiert eine ruhige Geburtstagsparty

Am Freitag ist Simone Giannelli 23 Jahre alt geworden. Eine ausschweifende Party hat Südtirols bester Volleyballspieler mit Italiens Nationalmannschaft aber nicht gefeiert.

Die Azzurri fertigten im ersten Spiel der Olympia-Qualifikation in Bari Kamerun mit 3:0 ab und machten sich so einen ruhigen Abend. Die Satzgewinne von 25:18, 25:18 und 25:16 zeigen, dass die Afrikaner kein Gradmesser für Italien waren. Simone Giannelli selbst zeigte eine gewohnt solide Leistung und realisierte fünf Punkte selbst.

Das nächste Spiel steht für den Bozner und seine Teamkameraden am Samstagabend (21.15 Uhr) gegen Australien an, ehe am letzten Spieltag (Sonntag, 21.15 Uhr) Serbien und somit der stärkste Gegner wartet. Die Azzurri müssen die Gruppe gewinnen, um das direkte Ticket für die Olympischen Spiele von Tokio zu lösen.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210