X Volleyball

Joanna Wolosz (l.) und Raphaela Folie (r.) führten Conegliano zum nächsten Titelgewinn. © RUBIN / FILIPPO RUBIN

Nächste Trophäe: Folie und Conegliano holen den Italienpokal

Imoco Volley Conegliano hat den dritten Titel in der laufenden Saison eingefahren: Nach dem Supercup und der Klub-WM hat der Spitzenklub aus dem Veneto auch den Italienpokal gewonnen.

Nach dem klaren Sieg am Samstag im Halbfinale gegen Scandicci hat Conegliano auch das Endspiel des Italienpokal-Final-Fours in Busto Arsizio ohne Satzverlust für sich entschieden. Vor 4.500 Zuschauern war der Klub-Weltmeister den Gastgeberinnen in allen Belangen überlegen und lief nur zu Beginn Gefahr eines Satzverlustes. Am Ende holte sich Conegliano den ersten Durchgang aber mit 25:20 und ließ in den folgenden beiden Sätzen (25:18 und 25:16) nichts mehr anbrennen.

Die Eppaner Raphaela Folie stand bei Conegliano in der Startformation und trumpfte mit 13 persönlichen Punktgewinnen auf. Für die 28-jährige Nationalspielerin ist dies der zweite Italienpokalgewinn und die achte Klub-Trophäe ihrer Karriere.


Imoco Volley Conegliano – Unet E-Work Busto Arsizio 3:0 (25:20, 25:18, 25:16)

Conegliano: Wolosz 3, Sylla 9, Folie 13, Egonu 18, Hill 9, De Kruijf 10, De Gennaro (L), Botezat, Sorokaite, Gennari, Geerties.
Ersatz: Fersino, Enweonwu, Ogbogu.
Coach: Santarelli.

Busto Arsizio: Lowe 8, Orro 3, Bonifacio 7, Herbots 8, Washington 5, Gennari 4, Leonardi (L), Villani 3, Piccinini 2, Bici 1, Berti, Cumino.
Ersatz: Cucco, Simin.
Coach: Lavarini.


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210