X Volleyball

Elisa Manzano wechselt zu Neruda

Neruda verstärkt sich mit Elisa Manzano

Der Serie-A-Aufsteiger aus Südtirol hat den nächsten Transfercoup gelandet und Elisa Manzano verpflichtet.

Manzano ist in den Reihen von Pallavolo Bressa, Pv Sangiorgina und Star Falconara aufgewachsen und feierte ihr Debüt im Profivolleyball im Jahr 2007 mit Conegliano in der Serie A2. Mit dem Klub aus der Provinz Treviso schaffte sie auf Anhieb den Aufstieg ins italienische Oberhaus, wo sie ein Jahr später als beste Blockerin der Meisterschaft glänzte.


Das Triple mit Piacenza

Im Jahr 2010 zog es sie schließlich nach Pesaro, wo sie drei Jahre blieb und unter anderem auch mit Nerudas neuem Sportdirektor Pietro Babbi zusammenarbeitete. Mit dem Team aus der Hafenstadt bejubelte sie einen Supercup-Gewinn. 2013 wechselte Manzano dann nach Piacenza. Mit dem Erstligisten gewann sie das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Supercup.


Bozen als neue Herausforderung

Im Vorjahr musste die Volleyballspielerin aus persönlichen Gründen pausieren. Der neuen Herausforderung blickt sie allerdings mit viel Enthusiasmus gegenüber: „Ich freue mich schon auf das neue Abenteuer und bedanke mich beim Verein, der mir diese Chance bietet. Ich bin motiviert und werde alles geben, um dem Verein eine Stütze zu sein“, so Manzano.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210