X Volleyball

Jakob Windisch jubelt nach dem Einzug in die Zwischenrunde, doch dort kam dann das Aus. © CEV

U22-EM: Windisch muss die Heimreise antreten

Bei der Europameisterschaft der „Großen“ hatte Beachvolleyball-Ass Jakob Windisch vergangene Woche noch für Furore gesorgt, bei jener der Unter-22-Jährigen im türkischen Izmir kam nun aber überraschend früh das Aus.

Nach ihren beiden Auftaktniederlagen am Donnerstag gegen Tschechien und Russland, überstanden Jakob Windisch und sein Teamkollege Alberto Di Silvestre zwar mit einem klaren 2:0 gegen das britische Duo Bello/Bialokoz die Gruppenphase, doch dann war Endstation. In der Zwischenrunde mussten sich die beiden Azzurri am späten Freitagnachmittag Pfretzschner/Sowa mit 0:2 geschlagen geben. Das deutsche Team benötigte 37 Minuten um die beiden Sätze mit 21:17, 21:19 für sich zu entscheiden und dadurch das Achtelfinalticket zu lösen.


Windisch und Di Silvestre, die sich insgeheim Hoffnungen auf eine Medaille gemacht hatten, müssen die Heimreise antreten. Für den 21-Jährigen aus Wiesen enden somit zwei ereignisreiche Wochen, nachdem er zuvor kurzfristig bei der EM in Lettland einspringen durfte und dort mit Adrian Carambula bis ins Achtelfinale vordrang.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210