X Volleyball

Valeria Papa wechselt zu Busto Arsizio

Valeria Papa verlässt Neruda

Die Kapitänin wird dem heimischen Erstliga-Aufsteiger in der kommenden Meisterschaft nicht mehr zur Verfügung stehen. Papa hat nämlich beim Ligarivalen Unendo Yamamay Busto Arsizio unterschrieben.

vDie 25-jährige aus Genua ist in der Saison 2012/13 nach Bozen gekommen und hat in den vergangenen drei Saisonen maßgeblich zu den Erfolgen des heimischen Volleyball-Vereins beigetragen.

Im Vorjahr verbuchte sie in insgesamt 72 gespielten Sätzen 251 Punkte und kürte sie sich mit Neruda sowohl zum Pokalsieger als auch zum Serie-A2-Meister. Damit rückte Papa ins Visier diverser italienischer Erstligisten. Unterschrieben hat sie schlussendlich bei Busto Arsizio.

„Ich habe immer davon geträumt, einmal in der Serie A1 spielen zu können und als mir mein Agent sagte, dass ein Angebot von Busto Arsizio vorliegt, wusste ich, dass dieser Traum bald Wirklichkeit werden könnte. Die UYBA ist ein Verein den ich sehr schätze, mit unglaublichen Fans und einer wunderschönen Heimspielstätte“, so Papa.

Neben Papa hat auch Manager Luca Porzio den Verein verlassen. Er wird künftig beim Erstligisten Conegliano arbeiten.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210