X Volleyball

Betti Ress, wichtige Verstärkung beim SSV Bozen (Foto: Max Pattis)

Zwei Siege zum Auftakt für den SSV Bozen im Italienpokal

Die erste Mannschaft des SSV Bozen ist mit zwei Zu-Null-Siegen in die Saison 2012/13 gestartet. Das Team um Rückkehrerin Claudia Bertsch setzte sich im Italienpokal, Kreis A, am vergangenen Samstag gegen Creval Solteri durch und fegte am gestrigen Dienstagabend Neugries vom Feld.

In beiden Partien stand den Boznerinnen eine sehr junge Mannschaft gegenüber. Gegen die Trentinerinnen, die sich im Laufe der Saison sicher noch steigern werden, endeten die Sätze 25:19, 25:19 und 25:11.

Am Dienstagabend gab der SSV Bozen dann sein Heimdebüt in der Tambosi-Halle in Haslach, die im Pokal Heimstätte der Weiß-Roten sein wird. Gleich im ersten Match vor eigenem Publikum stand das Derby gegen Neugries auf dem Programm. Alle drei Sätze waren eine klare Angelegenheit zu Gunsten der Gastgeberinnen (25:16, 25:19, 25:18).

„Ich bin mit dem Auftakt der Mannschaft sehr zufrieden. Zwar standen uns jeweils eine sehr junge Mannschaft gegenüber, doch das Team um Coach Guarienti hat sehr konzentriert gespielt. Der einzige Wehrmutstropfen ist, dass wir im Pokal nicht in unserer Halle (Max Valier, Anm. d. Red.) spielen können, sondern nach Haslach ausweichen müssen. In der Meisterschaft spielen wir dann aber wieder in der Gewerbeoberschule“, sagte Bozens Präsident Christian Steinhauser.

Am Samstag treffen die Weiß-Roten im dritten Pokalspiel auswärts um 21 Uhr auf Olimpia Trient. Die nächsten Gegnerinnen des SSV Bozen haben zum Auftakt einen 3:1-Sieg gegen Villazzano gefeiert, bezogen gegen Creval Solteri aber eine 1:3-Niederlage.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..