k Kanu

Jakob Weger wurde in der Qualifikation 6.

Alle 3 Burggräfler Slalomkanuten kommen ins Halbfinale

Bei der Kanuslalom-EM der U23 und U18 im slowakischen Liptovsky Mikulas/St.Nikolaus in der Liptau haben am Freitag Vormittag bzw. Mittag alle 3 Burggräfler Slalomkanuten die erste Hürde genommen und sich im Kajak-Einer für den Halbfinallauf am Sonntag qualifiziert.

Jakob Weger als Sechster in der U23, Matthias Weger als 17. in der U23 und Jakob Luther als 25. in der U18. Jakob Weger (21) aus Schenna belegte in der U23 in 89,15 Sekunden ohne Strafsekunden den hervorragenden 6. Platz. „Die heutige Quali ist für mich gut gelaufen. Der obere Teil war nahezu perfekt. Im zweiten Teil wusste ich dann schon, dass ich nur noch sicher ins Ziel fahren brauche. Deshalb habe ich das Tempo ein wenig zurückgeschraubt und mich dann mit einem soliden Lauf für das Halbfinale qualifiziert“, freute sich Jakob Weger. Sein 2 Jahre älterer Bruder Matthias Weger (92,97/2 Strafsekunden), der für den österreichischen Kanu-Verband gestartet ist, kam nach einer Torberührung bei Tor Nummer 1, wofür es 2 Strafsekunden gab, als 17. in den Halbfinallauf. „Nach einem leichten Anstoßer bei Tor Nummer 1 musste ich gleich von Beginn an das Tempo ein bisschen hochschrauben und fehlerfrei bleiben, was mir gut gelungen ist“, sagte Matthias Weger.

Überlegener Sieger der U23-Quali wurde der Franzose Mathurin Madore (86,15) vor dem Slowaken Jakub Grigar (87,11) und dem Österreicher Mario Leitner (88,20). In der U18 kassierte Jakob Luther (18) aus Meran im 1. Quali-Lauf für das ausgelassene Tor Nummer 15 ebenso wie der Italiener Marco Vianello in der U23 50 Strafsekunden und belegte im 1. Quali-Lauf nur Platz 48. Im 2. Quali-Lauf konnte er sich dann doch noch als Fünfter für den Halbfinallauf qualifizieren. „Da ich im 1. Lauf einen Linienfehler hatte, musste ich den 2. Lauf machen, um mich für das Halbfinale zu qualifizieren. Im 2. Lauf bin ich dann ganz solide hinunter gefahren und habe es ins Halbfinale geschafft. Jetzt heißt es bis Sonntag die Batterien aufladen und dann voll zu attackieren“, nimmt sich Jakob Luther vor. Überlegener Quali-Sieger im Kajak-Einer der U18 wurde der Tscheche Jakub Krejci (88,47) vor dem Slowaken Matej Blascik (93,38) und dem Slowenen Lan Tominic (93,63).

Die Ergebnisse
Kajak-Einer, Männer, U23, Quali: 1. Mathurin Madore (Frankreich) 86,15 Sekunden/0 Strafsekunden; 2. Jakub Grigar (Slowakei) 87,11/0; 3. Mario Leitner (Österreich) 88,20/0; 6. Jakob Weger (Schenna) 89,15/0; 8. Felix Oschmautz (Österreich) 89,77/2; 17. Matthias Weger (Schenna) 92,97/2; 27. Marco Vianello (Italien) 91,64/2. Nicht für den Halbfinallauf qualifiziert: 38. Davide Ghisetti (Italien) 94,80/2.

Kajak-Einer, Burschen, U18, Quali: 1. Jakub Krejci (Tschechien) 88,47 Sekunden/0 Strafsekunden; 2. Matej Blascik (Slowakei) 93,38/0; 3. Lan Tominic (Slowenien) 93,63/0; 15. Leonardo Grimandi (Italien) 100,02/0; 23.Tommaso Barzon (Italien) 95,52/0; 25. Jakob Luther (Meran) 96,71/2.

Das Programm
Freitag, 5. Juli 2019:
16:17 – 16:51 Uhr: Teamlauf, Kajak-Einer Männer, U23
17:15 – 17:47 Uhr: Teamlauf, Kajak-Einer Burschen, U18

Sonntag, 7. Juli 2019:
09:45 – 10:45 Uhr: Halbfinallauf, Kajak-Einer Männer, U23
11:37 – 12:37 Uhr: Halbfinallauf, Kajak-Einer Burschen, U18
14:00 - 14:37 Uhr: Finallauf, Kajak-Einer Männer, U23
15:14 – 15:52 Uhr: Finallauf, Kajak-einer, Burschen, U18

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210