k Kanu

Von heute bis Sonntag finden in Ivrea und Aosta die Italienmeisterschaften im Rafting statt

Italienmeisterschaft: Südtirols Rafter paddeln um WM-Tickets

Von heute bis Sonntag finden auf der Dora Baltea zwischen Piemont und Aosta die Italienmeisterschaften im Rafting für Sechser-Teams statt. Dabei werden die Tickets für die Weltmeisterschaft im November in Neuseeland vergeben. Mit dabei sind auch fünf Mannschaften aus Südtirol.

Drei Teams aus Sterzing und zwei aus Meran sind bei den nationalen Titelkämpfen in Ivrea und Aosta im Einsatz. Das Tiger-Team aus Sterzing geht dabei als Titelverteidiger an den Start. Seit 1999 führte im Rennen um den Gesamt-Italienmeister kein Weg an den Wipptalern vorbei, die Italien seither auch immer bei der WM repräsentierten. In diesem Jahr werden Die Meraner Daniel Klotzner, Luca Daprà, Mathias Deutsch und Thomas Waldner mit den Sterzingern Alex Kaser, Amadeus Schifferle und Kapitän Roland Schifferle für das Tiger-Team starten und versuchen auf den WM-Zug aufzuspringen.


Das Programm

Am Freitag wird ab 15 Uhr in Ivrea der Slalom ausgetragen, während am Samstag in Villeneuve im Aostatal das Sprint-, sowie das Kopf-an-Kopf-Rennen stattfinden. Am Sonntag steht schließlich die klassische Abfahrt von Leverogne nach Villeneuve auf dem Programm.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210