k Kanu

Tamara Drescher, Niklas Pöhl, Trainer Walter Weger, Jakob Weger und Paul Tirler (von links) in Valstagna.

Paul Tirler kürt sich zum U18-Italienmeister

Starke, zum Teil sogar unerwartete Erfolge hat es am Samstag von drei Junioren des SC Mran/Torggler-Raika bei der U18-Italienmeisterschaft im Kanuslalom auf der Brenta in Valstagna gegeben.

Paul Tirler (18) kürte sich im Kajak-Einer ganz überraschend zum U18-Italienmeister. Niklas Pöhl (18) verpasste als Vierter die Bronzemedaille. Tamara Drescher (17) musste sich im Kajak-Einer bei den Mädchen auch nur Lucia Gabriella Pistoni aus Ivrea beugen und holte die Silbermedaille. Paul Tirler und Tamara Drescher konnten sich mit ihren tollen Leistungen auch für die U18-EM in Solkan/Neugörz im August in Slowenien qualifizieren. Jakob Weger (23) aus Schenna hat hingegen im Kajak-Einer die Quali für die U23-EM im August in Solkan gewonnen.


Nach Platz 5 in der Quali konnte sich Paul Tirler im K1-Finallauf steigern und den U18-Italienmeistertitel holen. „Mein heutiger Erfolg bei den U18-Titelkämpfen war zwar unerwartet, aber dafür umso erfreulicher. Ich bin ohne große Ambitionen gestartet, was mir wahrscheinlich den entscheidenden Vorteil gegenüber meinen Konkurrenten gebracht hat“, freute sich Paul Tirler. Nicht ganz zufrieden war hingegen Niklas Pöhl, obwohl er ebenso mit Platz 4 eine tolle Leistung gebracht hat. „Hatte heute keinen guten Renntag. Leider kein Podium und keine U18-EM-Qualifikation. Muss mich erst an mein neues Kanu-Boot gewöhnen“, sagte Niklas Pöhl. Sehr zufrieden mit ihrem Abschneiden war hingegen Tamara Drescher. „Im Finallauf habe ich mich wirklich gut gefühlt, hatte einen schönen Lauf und extrem viel Spaß. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und freue mich, dass ich mich für die U18-EM qualifiziert habe“, sagte Tamara Drescher.

Auch Jakob Weger konnte mit seiner Leistung zufrieden sein. Der Schenner hat in Valstagna die U23-EM-Quali vor Marco Romano (Brescia) und Davide Ghisetti (Ivrea) gewonnen. „Nach einer mittelklassigen Quali konnte ich im Finale einen sehr kontrollierten, schnellen Lauf absolvieren. Da der Lauf leicht war, wurde es noch eng. Für den Sieg hat es zum Schluss aber gereicht“, freute sich Jakob Weger. Nachstehend die Ergebnisse:

Schlagwörter: kanu Paul Tirler

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210