k Kanu

Rafting: Meranerinnen debüttieren im Europacup

In den vergangenen drei Tagen ging in Wildalpen im steirischen Salzatal ein Rafting-Europacuprennen über die Bühne. Mit dabei waren auch fünf junge Athletinnen aus Meran.

Melanie Kobald, Dorothea Oberhofer, Valentina Steck, Birgit Von Pföstl und Katrin Ennemoser bildeten das No-Work-Team und gingen erstmals bei den Juniorinnen an den Start. Bei ihrem internationalen Debüt auf der Salza zahlten sie allerdings noch Lehrgeld und mussten sich mit Plätzen jenseits der Top Ten zufrieden geben. Sie wollen aber bereits bei der nächsten Europacupetappen von neuem angreifen.

In Wildalpen gingen insgesamt 23 Männer- und 10 Frauen-Teams aus 11 unterschiedlichen Ländern an den Start. Die meisten Punkte fuhren dabei die Boote aus Kroatien, der Slowakei und den Niederlanden ein. Aus italienischer Sicht fuhren die Männer vom Valbrenta Team, sowie die Frauen von Sesia Rafting Achtungserfolge ein. So platzierten sich mehrfach unter den besten Zehn.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210