H Schwimmen

Laura Letrari beim Start zu ihrem Sieg über 50 m Rücken. © Cool Swim Meeting

Cool Meeting: 3 Letrari-Siege am 1. Tag

Großer Sport bei herrlichem Wetter zum Auftakt des 3. Cool Swim Meeting am Freitag Nachmittag in Meran. Am Start der Sprint-Rennen waren Spitzenkönner wie der mehrmalige Europameister Marco Orsi oder Südtirols Paradeschwimmerin Laura Letrari.

Letrari und Orsi haben die 50 m Freistil gewonnen. Orsi siegte in ehrenvollen 22,78 Sekunden, Letrari in mäßigen 26,15 Sekunden. Aber die Brixnerin, die für Bolzano Nuoto schwimmt, schlug im Skin Race zum Abschluss des Tages zurück. Nach fünf Serien innerhalb von wenigen Minuten über 50 m Freistil entschied sie das Ausscheidungsrennen der Top Ten im Finale gegen Sara Lettoli aus San Marino in 25,66 Sekunden überlegen für sich und war von ihrer Zeit mehr als begeistert.

„Ich brauch eben eine gewisse Anlaufzeit“, meinte die 29-Jährige nach den verkorksten 50 m Freistil zum Auftakt. Orsi hatte im Skin Race Pech. Er schied im Halbfinale als Dritter um eine Hundertstelsekunde aus und erlebte das Finale als Zuschauer. Matteo Zuin siegte in 24,07 Sekunden hauchdünn vor Lorenzo Glessi, seinem Trainingskollegen im Leistungszentrum in Ostia (24,08).

Paltrinieri setzt auf Samstag und Sonntag


Für Langstreckenspezialist und Olympiasieger Gregorio Paltrinieri war der Freitag mit den Sprints nur ein Aufwärmen für das Wochenende. „Paltrinieri wird am Samstag und Sonntag über 200 und 400 m Freistil sowie über 200 und 400 m Lagen starten“, sagt sein Trainer Stefano Morini, der die italienische Langstrecken-Nationalmannschaft zum zweiten Mal für eine Woche zum Training nach Meran gebracht hat, um sie auf die nächsten Höhepunkte (Mittelmeerspiele in Spanien und „Sette Colli“ in Rom) vorzubereiten.

Laura Letrari hat nach den 50 m Freistil auch die 50 m Rücken in 29,39 Sekunden für sich entschieden und damit am ersten Tag dreimal gewonnen. Die 50 m Rücken bei den Herren gingen an Lorenzo Glessi in 28,26 Sekunden.

Noch 2 andere Südtiroler Siege


Südtiroler Siege gab es über 50 m Brust für David Springhetti von Bolzano Nuoto in 29,01 Sekunden und Lokalmatadorin Viviane Graif vom SC Meran (33,30). Glessi holte sich über 50 m Delfin in 25,16 vor Zuin (25,36) seinen zweiten Sieg des Tages. Bei den Damen über 50 m Delfin siegte Beatrice Felici aus San Marino in 29,24.

Am Samstag wartet von 10 Uhr bis 15.30 Uhr Teil zwei des Cool Meetings. Die Zuschauer bekommen Paltrinieri dreimal in Aktion zu sehen. Zudem schwimmen Orsi und Letrari die 100 m Freistil. Über 100 m Delfin wird Ilaria Bianchi, die Kurzbahn-Weltmeisterin von 2012, die große Attraktion sein.

Autor: ds

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210