H Schwimmen

Lisa Fissneider

Italienmeisterschaft in Riccione: Gold für Fissneider über 50 m Brust

Über 200 m Brust verlor die 18-Jährige aus Kaltern am Mittwoch den Titel um nur eine Hundertstelsekunde, heute revanchierte sich Lisa Fissneider auf der Sprintstrecke. „Ich bin überglücklich, diese beiden Medaillen geben mir viel Kraft und Selbstvertrauen für die nächsten Monate”, freute sich die frischgebackene Italienmeisterin über 50 m Brust. Eine weitere Goldmedaille für Südtirol holte Laura Letrari mit der 4x100-m-Staffel der Heeressportgruppe.

Fissneider wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich in Riccione bereits ihren sechsten Italienmeistertitel in der Allgemeinen Klasse. Sie beendete das Finale in 31.47 Sekunden. Am Vormittag im Vorlauf verbesserte sie sogar ihren persönlichen Rekord im 50-m-Becken um zwei Zehntelsekunden auf 31.31 Sekunden und verpasste somit die WM-Qualifikation um nur ein Hundertstel. Heuer findet die WM vom 28. Juli bis 4. August in Barcelona statt.

Fissneider, die im italienischen Leistungszentrum in Verona trainiert, setzte sich vor Michela Guzzetti und Ilaria Scarcella durch. „Ich habe mich von meinem Radunfall bestens erholt (Fissneider verletzte sich am Ellbogen) und dieser Sieg heute ist für mich sehr wichtig, denn jetzt weiß ich, dass die Arbeit hier Früchte trägt“.


Laura Letrari Gold in der Staffel, 5. über 50 m Rücken

Laura Letrari schaffte es hingegen im Einzelrennen über 50 m Rücken nicht aufs Podest. Die Brixnerin belegte den 5. Platz in 29.36 Sekunden. Im Vorlauf schwamnm Letrari die achte Zeit, im Endlauf machte sie dann noch drei Plätze gut. Der Titel ging an Arianna Barbieri (28.56), Silber holte sich Elena Gemo, Bronze Stefania Cartapani.

Dafür gewann Letrari heute ihre zweite Goldmedaille in der Staffel. Nach dem Sieg über 4x100-m-Fresitil holte sie heute mit ihren Kolleginnen der Heeressportgruppe Carlotta Fiordoro, Michela Guzzetti und Erika Ferraioli auch den Titel in der Mixed-Staffel. Die Schwimmerinnen der Bolzano Nuoto belegten den 22. Rang. Bei den Männern siegte Canottieri Aniene in 3.37,10 Minuten, während die Bozner Dylan Ubaldi, Zaccaria Casna, Manuel Kiesswetter und Jacopo Emeri in 3.55,32 Minuten den 17. Platz erreichten.



Frühjahrs-Italienmeisterschaft - Riccione

50 m Brust Frauen
1. Lisa Fissneider (Bolzano Nuoto) 31.47
2. Michela Guzzetrti (Heeressportgruppe) 31.58
3. Ilaria Scarcella (Circolo Canottieri Aniene) 31.76
4. Giulia De Ascentis (Circolo Canottieri Aniene) 31.79
5. Chiara Boggiato (Nuoto Livorno) 31.96
5. Arianna Castiglioni (Team Insubrika - Creval) 31.96
7. Martina Carraro (Nuoto Cl.Azzurra 91 Bologna) 32.04
8. Nicol Valentini (Team Nuoto Lombardia) 32.08

50 m Rücken Frauen
1. Arianna Barbieri (Finanzwache) 28.56
2. Elena Gemo (Forstwache) 28.88
3. Stefania Cartapani (Team Nuoto Lombardia) 29.18
4. Carlotta Zofkova (Forstwache) 29.23
5. Laura Letrari (Heeressportgruppe/Bolzano Nuoto) 29.36
6. Margherita Panziera (Montebelluna) 29.38
7. Carlotta Fiordoro (Heeressportgruppe) 29.38
8. Elisa Apostoli (Aquasport Rane Rosse) 29.46

4x100 m Mixed
1. Heeressportgruppe (Carlotta Fiordoro, Michela Guzzetti, Laura Letrari, Erika Ferraioli) 4.06,43
2 Circolo Canottieri Aniene (Federica Pellegrini, Giulia De Ascentis, Elena Liddo, Lucrezia Raco) 4.06,69
3. Nuoto Lombardia (Stefania Cartapani, Nicol Valentini, Jessica Andreini, Giorgia Crocione) 4.10,60
22. Bolzano Nuoto (Sandra Gufler, Sarah Bielak, Arianna Letrari, Michela Beni) 4.28,97

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210