H Schwimmen

Stefano Ballo kämpft in Glasgow um Edelmetall.

Stefano Ballo ist heiß auf die EM

Der Bozner Stefano Ballo reist am Dienstagnachmittag nach Glasgow, wo vom 4. bis zum 8. Dezember die Kurzbahn-Europameisterschaften stattfinden.

Ballo, der von Andrea Sabino in Caserta trainiert wird, geht über die 200 m Freistil und die 400 m Freistil an den Start. „Ich bin noch nicht bei 100%, denn mein Ziel ist es bei den Italienmeisterschaften vom 12. bis zum 14. Dezember in Höchstform zu sein, aber ich muss sagen, dass ich mich sehr gut fühle“, meint Ballo, der sich vor allem über die kürzere Distanz Chancen ausrechnet und versuchen wird, „so viel Spaß wie möglich zu haben und mein Bestes zu geben, auch weil es meine ersten Einzelrennen bei einer Europameisterschaft sind.“

Die Ansetzung der Rennen spielt dem 26-Jährigen nicht in die Karten, finden sie doch gleich an den ersten zwei Wettkampftagen statt. Die Vorfreude beim Südtiroler ist dennoch groß. „Es wird spannend sein, alleine ins Wasser zu springen und nicht mit den Teamkollegen, wie es bei einer Staffel der Fall ist. Ich freue mich.“

Übrigens: Alle Rennen werden auf RaiSport übertragen - sowohl die Vorläufe (10.30 Uhr) als auch die Finals (18 Uhr).

Das Programm:
Mittwoch, 4. Dezember:
Vorlauf 400 m Freistil (10.30 Uhr)
Finale 400 m Freistil (18 Uhr)

Donnerstag, 5. Dezember:
Vorlauf 200 m Freistil (10.30 Uhr)
Finale 200 m Freistil (18.30 Uhr)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210