H Schwimmen

Die Burschen-Mannschaft von Bolzano Nuoto

Südtirols Schwimmer holen am letzten Tag keine Medaillen

Nach den vier Medaillen von Arianna Letrari und den zwei Goldenen von Alex Baldisseri, mussten sich Südtirols Schwimmer am letzten Tag der Italienmeisterschaften in Riccione mit fünf Top-Ten-Platzierungen begnügen.

Über 50 m Brust schrammte Zaccaria Casna (Bolzano Nuoto), wie bereits vor zwei Tagen über die doppelte Distanz, als Vierter knapp am Podium vorbei. Ihm fehlten am Ende lediglich zwei Hunderstel auf die Bronzemedaille. Davide Springhetti vom SSV Leifers belegte indessen in seiner Kategorie mit persönlichem Rekord (29,69 Sekunden) auf den siebten Rang.

Auf Platz sieben landete auch Dylan Ubaldi von Bolzano Nuoto im Bewerb über 200 m Rücken. In 2:01,52 Minuten verpasste er jedoch seinen dritten Landesrekord in drei Tagen. Alessandro Pusceddu (SSV Leifers) landete in seinem Rennen auf dem zehnten Platz und stellte in 2:03,97 Minuten seine neue persönliche Bestzeit auf.

Stefano Ballo musste sich nach einer Verletzungspause über 100 m Freistil mit Rang 27 begnügen, während Jacopo Emeri über 1500 m Freistil 16. wurde. Die Lagenstaffel des AS Meran, angeführt vom zweifachen Goldmedaillengewinner Alex Baldisseri schwamm in der Jugend-Klasse auf Rang 31, die U-20-Staffel von Bolzano Nuoto mit Dylan Ubaldi, Zaccaria Casna, Manuel Kiesswetter und Matthias Dalfovo beendete ihren Bewerb auf dem zehnten Rang.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210