Y Wasserspringen

Maicol Verzotto verpasste eine EM-Medaille knapp. © AFP / MARTIN BUREAU

1,32 Punkte: Verzotto fehlt ein Nichts auf die Medaille

Maicol Verzotto ist bei der Europameisterschaft in Kiew nicht vom Glück verfolgt.

Der Bozner Wasserspringer musste sich zum zweiten Mal binnen weniger Tage mit Blech zufrieden geben. Verpasste er die Bronze-Medaille am Dienstag im Mixed-Synchronspringen vom 3-m-Brett um knapp 8 Zähler und somit deutlich, so fehlte am Freitag im Mixed-Synchronspringen vom Turm ein Nichts auf Edelmetall. Zusammen mit Noemi Batki heimste der Bozner 286,44 Punkte ein, was knapp nicht für Bronze reichte. Das Deutsche Duo Christina Wassen/Florian Fandler sammelte 287,76 Zähler und somit 1,32 Punkte mehr als die beiden Azzurri.

Der Sieg ging an das russische Duo Ekaterina Beliaeva/Viktor Minibaev, die in einer eigenen Liga sprangen und 320,70 Punkte erreichten. Die Briten Eden Cheng/Noah Williams holten die Silbermedaille (303,60 Punkte). Für Verzotto ist die EM nun zu Ende, Edelmetall nimmt er dieses Mal keines mit nach Hause.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210