Y Wasserspringen

Tania Cagnotto

Besondere Ehre für Tania Cagnotto

Der ehemaligen Wasserspringerin aus Bozen wurde vor kurzem eine besondere Ehre zu teil: Sie wird künftig in der Athletenkommission des europäischen Olympischen Komitees sitzen.

Die zweifache Olympia-Medaillen-Gewinnerin, die im Jänner Mutter wird, auf Twitter. „Es ist eine besondere Ehre, in die Athletenkommission des europäischen Olympischen Komitees zu kommen. Auch das ist geschafft.“ CONI-Präsident Giovanni Malagò gratulierte Cagnotto ebenfalls über die sozialen Netzwerke: „Komplimente, Tania!“

Insgesamt standen 18 Kandidaten zur Wahl, am Ende zogen aber nur die acht stimmstärksten in die Athletenkommission ein – unter anderem eben auch Cagnotto. Sie wird dieses Amt bis 2021 zusammen mit den Sportlern Gerd Kanter (Estland, Diskuswurf), Balasz Baji (Ungarn, 110 Meter Hürden), Navriye Yilmaz (Türkei, Basket), David Harte (Irland, Rasenhockey), Gunta Letiseva-Cudare (Lettland, Leichtathletik), Jana Daubnerova (Slowakei, Biathlon) und Eldar Ronning (Norwegen, Ski Langlauf) ausüben.




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210