Y Wasserspringen

Julian Verzotto (Foto. twitter)

Italienmeisterschaft: Luca Mion im Turmspringen auf Rang sieben

Am Sonntag wurde in Cosenza (Kalabrien) die Italienmeisterschaft der Wasserspringer abgeschlossen. Aus Südtiroler Sicht sorgte dabei Luca Mion für das beste Ergebnis.

Mion belegte im Wettbewerb vom Turm den siebten Platz. Der Nachwuchsathlet (Jahrgang 2004) des Vereins Bolzano Nuoto qualifizierte sich als einziger Südtiroler für das Finale und erzielte dort 213.10 Punkte. In Abwesenheit des Bozner Titelverteidigsers Vladimir Barbu kürte sich Antonio Volpe zum neuen Italienmeister. Julian Verzotto blieb unterdessen in der Quali hängen.

Im Synchron-Bewerbvom 3-m-Brett landete JulianVerzotto – er ist der jüngere Bruder von MaicolVerzotto – gemeinsam mit Alessio Moneta auf Rang sechs. Hier ging der Sieg an das Duo Andrea Cosoli/Francesco Porco.

Autor: sportnews