Y Wasserspringen

Tania Cagnotto ist wieder vollständig genesen

Tania Cagnotto aufs Sprungbrett zurückgekehrt

Europas beste Wasserspringerin hat sich von ihrer leichten Verletzung vollkommen erholt und hat ihre Trainingszelte derzeit im Olympia-Stützpunkt „Acquacetosa Giulio Onesti“ in Rom aufgeschlagen. Betreut wird sie dabei von Verbandstrainer Oscar Bertone.

Die Untersuchungen beim Arzt des italienischen Nationalteams Gianluca Camillieri und dem Institut für Medizin und Sportwissenschaft des CONI haben gezeigt, dass die Zerrung im unteren Gesäßmuskel, die sich die Boznerin bei den World Series in Dubai zugezogen hat, wieder vollkommen ausgeheilt ist.

Die mehrfache WM- und EM-Medaillengewinnerin wird jedoch vorsichtshalber auf einen Start bei den Italienmeisterschaften verzichten, die vom 12. bis 14. April in Turin über die Bühne gehen werden. Außerdem wird sie bei den Etappen der World Series in Edinburgh (19. bis 21. April) und Moskau (26. bis 28. April) fehlen.

In der Zwischenzeit können die Fans Tania Cagnotto im Fernsehen bewundern. Heute Abend wird sie zur Prime-Time in der Show „Altrimenti ci arrabbiamo“ auf dem Sender Rai Uno zu sehen sein. Dort wird sie sich an der Seite von Mattia Vanin im Break Dance versuchen.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210