Y Wasserspringen

Maicol Verzotto steht am Freitag im Einsatz.

Verzotto kämpft um Olympia-Ticket

Bei der Weltmeisterschaft in Südkorea kämpft Maicol Verzotto am Freitag auch um ein Olympia-Ticket.

Zum Auftakt der Schwimm-WM in Gwangju landete Maicol Verzotto im Mixed-Synchronspringen mit Noemi Batki auf Rang 6. Nun steht für den Bozner am Freitag der Vorkampf vom 10-Meter-Turm (3 Uhr/MEZ) auf dem Programm, an dem sich 48 Springer beteiligen. 24 schaffen den Sprung ins Halbfinale (8.30 Uhr), das noch am selben Tag stattfindet. Das WM-Finale am Samstag (13.45 Uhr) erreichen dann 12 Springer. Wer den Sprung ins Finale schafft, hat gleichzeitig auch das Olympia-Ticket für Tokio 2020 fix in der Tasche.

Zum Abschluss der Schwimm-WM in Gwangju steht für Verzotto (mit Elena Bertocchi) am Samstag (8.30 Uhr) noch das Mixed-Synchronspringen vom 3-Meter-Brett auf dem Programm. In diesem Wettbewerb holte Verzotto bei der WM 2015 in Kasan – gemeinsam mit Tania Cagnotto – Bronze.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210